Damit Ihr Wagen Sie nicht plötzlich ausbremst - Regelmäßig zum Bremsenservice bei CAB!

Einwandfrei funktionierende Bremsen sind mit der wichtigste Faktor für Ihre Sicherheit im Straßenverkehr. Gleichzeitig sind wesentliche Bestandteile, wie etwa die Bremsbeläge, Verschleißteile, die sich auch bei völlig normalem Gebrauch mit der Zeit abnutzen und an Wirkung verlieren. Erste Anzeichen für eine nachlassende Leistungsfähigkeit der Bremsen bemerkt man unter Umständen im Fahralltag zunächst gar nicht – wird dann jedoch plötzlich eine Vollbremsung nötig, versagen die Bremsen den Dienst. Doch soweit muss es nicht kommen!
Achten Sie auf das Fahrverhalten Ihres Autos: Schon kleine Abweichungen – der Bremsweg erscheint länger als gewöhnlich; das Lenkrad vibriert während des Bremsvorgangs oder das gesamt Auto zieht leicht zur Seite beim Bremsen – sind Warnsignale, die unbedingt ernst genommen werden müssen! Sollten Sie derartige Veränderungen an Ihrem Wagen bemerken, kommen Sie so schnell wie möglich zu uns in die Werkstatt!

Wir unterziehen die Bremsen ihres Autos einem gründlichen Check, wechseln ggf. Verschleißteile wie Bremsbeläge und Bremsscheiben, stellen sicher, dass keine verrosteten Leitungen oder rissige Bremsschläuche für Ärger sorgen können und prüfen eingehend, ob die Bremswirkung auf allen vier Rädern den vorgegebenen Werten für Ihr Fahrzeug entspricht. Auch das rechtzeitige Wechseln der Bremsflüssigkeit ist ein wichtiger Bestandteil der Wartung. Denn die Bremsflüssigkeit reichert sich im Laufe der Zeit mit Wasser aus der Luft an – bei einer Vollbremsung kann es dann zu einer gefährlichen Überhitzung kommen. In der Bremsflüssigkeit entwickeln sich Dampfbläschen, was schlimmstenfalls zu einem Totalausfall der Bremsen führt.

Bremsen checken lassen - immer rechtzeitig auf Nummer Sicher gehen!

Eine Warnmeldung über die Bordelektronik oder offenkundige Anzeichen wie sichtbar abgefahrene Bremsbeläge, wird wohl kein Fahrzeughalter ignorieren. Doch auch ohne Auffälligkeiten empfiehlt es sich, die Bremsen regelmäßig überprüfen zu lassen. Die meisten Hersteller raten zu einem Bremsencheck zweimal im Jahr. Spätestens aber, wenn Sie vorhaben, mit Ihrem Auto eine längere Strecke zu fahren, etwa in den Urlaub, sollten Sie Ihre Bremsanlage auf Vordermann bringen lassen. Die Kosten für unseren Bremsenservice hängen natürlich stark vom grad des Verschleißes, aber auch vom Fahrzeugtyp ab. Generell gilt: Je höher das Gesamtgewicht des Autos, umso schneller nutzen sich die Bremsen ab. Auch die geographische Lage spielt eine nicht unwesentliche Rolle für die Lebensdauer insbesondere der Bremsscheiben und -beläge. Wer viel in den bergigen Regionen rund um Suhl unterwegs ist, kann davon ein Lied singen!

Sonderfall E-Auto – Wer bremst, gewinnt!

Bei modernen KFZ mit Elektromotor haben die Bremsen noch einen "Zweitjob": Sie laden bei jedem Bremsvorgang ein Stück weit den Akku des E-Autos auf. Dieses Phänomen, bei dem Bewegungsenergie in elektrische Energie anstelle von Wärme (wie bei Benzinern und Diesel-Fahrzeugen) umgewandelt wird, heißt "Rekuperation". Der Motor wird dadurch zum Generator; durch den elektrischen Widerstand bei der Stromerzeugung wird gleichzeitig das Auto abgebremst. Im Klartext: Wer mit einem E-Auto unterwegs ist und oft auf die Bremsen treten muss (etwa im Stadtverkehr oder – wie bei uns in Suhl und Umgebung – auf Strecken mit deutlichem Gefälle), der kann die Zeitspanne bis zum nächsten Ladevorgang unter Umständen erheblich hinauszögern.
Da die mechanischen Bremsen beim Elektroauto erst dann zum Einsatz kommen, wenn dieses System an seine Leistungsgrenzen kommt bzw. der Akku nur noch wenig Ladung hat, verschleißen die Bremsbeläge deutlich langsamer als bei Autos mit Verbrennungsmotor. Dafür sind sie aber anfälliger für Rostbildung und sollten daher ebenfalls regelmäßig durchgecheckt werden. Unser Fachpersonal in der Werkstatt ist immer auf der "Höhe der Zeit" und steht Ihnen auch mit Ihrem E-Auto in allen Belangen mit Rat und Tat zur Seite.

Sebastian Heim
Geschäftsführung
Steffen Eckhardt
Büro Meister